HYPEDEFENDER

– Die Hypes normaler Leute –

Ausgepackt und getestet – Die multicolor Taschenlampe T2QC von LED Lenser

| 3 Kommentare

Wie ihr euch sicherlich erinnern könnt, sind wir von Hypedefender.de ausgewählter Lichtblogger für den bekannten Taschen- und Stirnlampen Hersteller LED Lenser. So durften wir uns auch dieses Mal über eine neue Lampe aus dem Hause LED Lenser zum Testen freuen: Die LED Lenser T2QC.

Die kleine, grade mal 9,7 Zentimeter lange Taschenlampe T2QC wird in einer tollen Geschenkbox, zusammen mit drei AAA – Batterien, einer Handschlaufe und der Bedienungsanleitung geliefert. Mit ihren grade einmal 106g Gramm ist sie ein absolutes Leichtgewicht. Die Bedienungsanleitung ist klar und verständlich geschrieben, auch wenn man diese, ähnlich wie bei allen anderen Taschenlampen, gar nicht benötigt, da die Bedienung selbsterklärend ist.

In dieser tollen Box wird die T2QC geliefert

In dieser tollen Box wird die T2QC geliefert

Die Lampe in ihrer Box

Die Lampe in ihrer Box

Wie schon in der Überschrift bekannt gegeben, handelt es sich bei der T2QC um eine Multicolor, oder genauer um eine Q(uattro)C(olor) LED Lampe. Jede Farbe hat hier ihre eigene Funktion, auf die wir später noch einmal eingehen werden.
Durch einfaches Drehen des Kopfes der Lampe könnt ihr zwischen den Lichtfarben Weiß – Rot – Grün – Blau wählen. Einen separaten Ein/Aus-Schalter gibt es (leider) nicht. Der Body der kleinen Lampe ist genau, wie z.B. bei der P7 aus hochwertigem Aluminium hergestellt und somit für den Outdoor- Einsatz bestens geeignet. Zudem ist die Lampe nach IPX6 Spritzwasser, Dreck und Staub geschützt. Also perfekt, um sie immer und überall dabei zu haben. Leistet sie genauso treue Dienste wie die P7, die ich bereits zwei Mal besitze, bin ich absolut zufrieden. Sollte sich während der Zeit etwas daran ändern, werden wir euch natürlich hier auf dem Laufenden halten.

Foto: LED Lenser

LED Lenser T2QC

Foto: LED Lenser

LED Lenser T2QC stehend

Die Farben

Wie oben angekündigt, wollen wir noch einmal genau auf die vier verschiedenen Farben eingehen:
Weiß – normale Standard-LED zum Ausleuchten wie bei einer gewöhnlichen Taschenlampe – die Leuchtweite ist hier mit 25m und ca.140 Lumen angegeben

LED Lenser Lampe

Rot – das rote Licht eignet sich hervorragend für den nächtlichen Einsatz – hier werden die Augen deutlich entlastet, grade wenn man die Lampe wieder ausschaltet gewöhnen sich die Augen deutlich schneller wieder an die Dunkelheit

LED Lenser Rot

Grün – das grüne Licht soll besonders zur Beobachtung von Wild gut sein, da hier eine Wellenlänge benutzt wird, die für das Wild unsichtbar ist – für den nächtlichen Einsatz ein sehr angenehmes Licht mit starker Leuchtwirkung

LED Lenser Grün

Blau – dient zum sichtbar machen von Schweißspuren (Blutspuren von Tieren, eine Erklärung findet ihr im Link)

LED Lenser Blau

Der persönliche Test

Bei unseren ersten Tests lag die Lampe sehr gut in der Hand. Wie man es von den LED Lenser Gehäusen kennt, ist auch das Gehäuse der T2QC leicht angeraut, sodass die Lampe sehr griffig ist. Beim Transport im Rucksack muss man die Lampe aufgrund ihrer geringen Größe erst einmal suchen. Hier hätte ich mir persönlich eine kleine Transporttasche für den Gürtel gewünscht. So wäre ein Auffinden sicherlich einfacher.
Die Umschaltung der Lichtfarben erfolgt sehr leichtgängig (man kann die Farben mit nur einer Hand verstellen) und man merkt in jeder Stufe, wie perfekt sie „einrastet“. Dies zeugt wieder einmal mehr von Qualität.
Am unteren Ende der Lampe befindet sich eine kleine Öse für die mitgelieferte Handschlaufe. Die Handschlaufe hilft beim Tragen der Lampe am Handgelenk. Dies ist, wie bei allen LED Lenser Produkten, absolut hilfreich, wenn man mal schnell die Hände frei haben möchte.
Das farbige Licht wirkt am besten in einem kleinen Radius von etwa fünf Metern. Alles was weiter entfernt ist wird zwar leicht ausgeleuchtet, hat aber keinen vernünftigen Effekt mehr. Will man wirklich in die Ferne leuchten, so muss man das weiße Standardlicht nutzen. Hier sind die angegebenen 25 Meter Leuchtweite nicht untertrieben.

LED Lenser JETZT
Grade das rote Licht finde ich absolut beeindruckend. Zunächst einmal dachte ich, dass der Effekt völliger Blödsinn ist, denn wenn man die Lampe in der Dunkelheit einschaltet und direkt wieder ausschaltet, müssen sich die Augen wieder genauso an die Dunkelheit gewöhnen wie bei normalen weißen Licht auch. Nachdem ich jedoch länger mit rotem Licht unterwegs war, ist mir aufgefallen, wie viel mehr man doch von seinem Umfeld wahr nimmt. Objekte in der Dunkelheit können beim Rotlicht deutlich besser erkannt werden. Auch das räumliche sehen funktioniert mit dem roten Licht deutlich besser als bei normalen Standard-Weißlicht. Die Augen sind nach dem Einsatz von Rotlicht deutlich weniger angestrengt als bei weißem Licht. Dies liegt vermutlich an den weniger vorhandenen Reflexionen.

LED Lenser Lampe (4)

Das grüne Licht finde ich bei Nacht auch sehr angenehm. Es ist sehr hell und man kann seine Umgebung sehr gut wahrnehmen. Von der Intensität ist es von den Farben wohl das hellste Licht, was die Lampe hergibt. Ob es nun wirklich für Wild unsichtbar ist, konnte ich leider nicht feststellen, da mir die Wildtiere bei meiner Fragerei immer davon gelaufen sind ;-)

LED Lenser grün

Das blaue Licht ist in der Dunkelheit das am Schlechtesten zu sehende Licht. Im Gegensatz zum Grün und zum Rot musste man hier, wenn man etwas gesucht hat oder vernünftig was auf dem Boden sehen wollte, schon in die Hocke gehen und aus der Nähe anleuchten. Ob das blaue Licht Schweißspuren sichtbar machen kann, konnte ich leider nicht feststellen, da ich kein Jäger bin. Als ich im Wald beim Geocaching unterwegs war und mit der blauen Farbe durch die Gegend geleuchtet habe, konnte ich leider nichts „Unsichtbares“ sichtbar machen. Daher kann ich leider keine Erfahrungen mit euch teilen.

Fazit

Aktuell ist die T2QC zu einem fairen Preis von 29,90€ zu kaufen. Für den kleinen Preis eine super Lampe, die in jede Tasche passt und ein täglicher Begleiter sein kann. Mit ihr könnt ihr einige Situationen, grade wenn man „mal eben“ Licht benötigt, einfach und multifunktional meistern. Auch beim Geocaching ein absolutes MUST HAVE um den Nahbereich an Stationen perfekt und augenschonend auszuleuchten!

Ich würde mir für die kleine T2QC eine Gürteltasche wünschen um die Lampe sicher zu transportieren und immer am selben Platz zu haben. Des Weiteren würde ich mir persönlich einen separaten Ein-/Ausschalter wünschen. Dies ist vor allem bei nächtlichen Aktivitäten sinnvoll, da man zum Ausschalten der Lampe zunächst über den Weißlichtmodus muss und dies die Augen, auch für die nur kurze Zeit, doch recht anstrengt. Ansonsten kann ich diese kleine Lampe jedem nur ans Herz legen !

Solltet ihr weitere Fragen zur kleinen T2QC haben könnt ihr gerne in die Kommentare posten. Ich werde jede Frage natürlich schnellstmöglich beantworten.

Auf diesem Wege nochmal ein herzliches Danke an D.Magalski bei der Unterstützung zum erstellen der Fotos !

Greetz,
Tim

Links:
Hier geht es zum LED Lenser Shop
Hier geht es zur LED Lenser Webseite
Hier geht es zur LED Lenser Facebook Seite

Autor: Timperator

Ende 20 ; NRW ; Fotograf ; iPhone 6 Nutzer ; Apple Liebhaber ; Red Bull & Kaffee Fanatiker ; Jägermeister trinker ; Instagram, Twitter, Facebook & Swarm Nutzer

3 Kommentare

  1. Sehr sehr cooler Artikel! Fundiert und informativ. Danke!

  2. Schöner Artikel. Hast Dir richtig mühe gegeben. Daumen hoch! Hab jetzt richtig lust mir die Taschenlampe zu kaufen.

    Beste Grüße

    Jojo

  3. Super Artikel. Hab jetzt richtig lust mir die Taschenlampe zu kaufen.

    Daumen Hoch!

    Beste Grüße

    Jojo

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Protected by WP Anti Spam

'